2 Siege für Marco Brenner beim Einstieg in die Cross-Saison 2019/2020

In den letzten 2 Wochen war Marco Brenner (RSG Ansbach)in Sachen Crossrennen unterwegs in München, Slany (Tschechien) und Jesolo (Italien). Dabei konnte er trotz seiner Pause nach der Straßensaison schon wieder glänzen und holte sich in der U-19-Klasse Platz 1 im Munich-Super-Cross und im prestigeträchtigen Ciclo-Cross in Jesolo mit seiner wahnsinnigen Atmosphäre am Strand und dem Jesolopark. Dazwischen gab es einen Abstecher nach Slany (Tschechien) wo er mit Rang 2 auf das Podest stieg. Nächste Woche geht es dann mit der deutschen Nationalmannschaft nach Padua zur Cross-Europameisterschaft. Hier ist wegen des späten Einstiegs in die Cross-Saison und den damit noch verbundenen Defiziten im technischen Bereich eine Topten-Platzierung das Ziel aller Wünsche.

Sein Bruder Mauro Brenner (RSG Ansbach) bestritt derweil in Stuttgart das „Cross im Park“ Rennen und mischte munter in der U-17-Spitzengruppe mit. Am Ende holte er  Platz 2 nach Ansbach.

Foto (Valentina Barzi):

Sieger beim Ciclo-Cross in Jesolo –  Marco Brenner (RSG Ansbach) mit dem deutschen Juniorenteam Beacon.