Drei DM-Titel für Erlangen

Der RC 50 Erlangen kann auch dieses Jahr wieder stolz auf drei Deutsche Meister sein.  Im  hessischen Weiterstadt traf sich die Deutsche BMX  Szene um die Meisterschaften in den einzelnen Klassen auszutragen. Bei heißen Temperaturen uns strahlendem Sonnenschein zogen die Athleten  der einzelnen Bundesländer, ganz im Stil von Olympia, gemeinsam zur Eröffnungsfeier ein.  Bayern und Baden-Württemberg waren wie jedes Jahr die stärksten Bundesländer.  Olympiateilnehmerin Nadja Pries vom RC 50 Erlangen hatte die ehrenvolle  Aufgabe vor den 414 Athleten und dem Publikum  den Fahrereid zu sprechen bei dem sich alle Athleten für  faire und doping- und Drogen freie Rennen verpflichten.

Jennifer Rosenmüller Deutsche-Meisterin Girls 14/15

  Kurz darauf wurden dann schon die Rennen der Challange Fahrer 24“ Zoll Cruiser  sowie Schüler/innen und  Jugend sowie der Championship Klassen Junior/innen bis hin zu  der elite gestartet, in der aus Erlangen die Vorjahres-Sieger Nadja Pries, Leonie Schuster und Fabian Otto ihre Deutschen Meistertitel verteidigen wollten.  Nach spannenden Rennen und rasanten Überhol- und Kurvenmanövern gelang die Titelverteidigung der Erlanger Psychologie Studentin  Pries in der höchsten, olympischen Klasse der elite women souverän. Leonie Schuster, die ihr erstes Jahr in selbiger elite Klasse auf dem BMX Rad sitzt, konnte sich vor der Kornwestheimerin Regula Runge den Vizemeister Titel sichern.

 

 

 

 

 

Deutsche Meisterin Nadja Pries, 2. Platz Leonie Schuster

Bei den elite Männern war es bis kurz vor der Ziellinie ein spannendes Rennen, das der Joungster Jonas Ballbach, aus Württemberg, in seinem ersten elite Jahr für sich entscheiden konnte. Der Erlanger Julian Schmidt, der für Cottbus an den Start ging, belegte Rang fünf. Für den Titelverteidiger vom Vorjahr – Fabian Otto, reichte es dieses Jahr, nach nicht optimaler Vorbereitung durch eine berufliche Veränderung, für Rang sechs.  Carina Endlein ging bei den Juniorinnen an den Start und holte sich ebenfalls den Deutschen Vizemeister.  In der Klasse der girls 13/14 sicherte sich die WM Dritte, Jennifer Rosenmüller, mit großem Vorsprung ebenfalls den Titel.

 

 

 

 

 

In der 24“ Klasse belegten Susanne Otto bei den Frauen und Andreas Endlein bei den Herren 50+ jeweils den vierten Platz, Thomas Elsner in gleicher Klasse Rang fünf. Arne Darsow,  boys 13/14, der im Halbfinale leider zu Sturz kam belegte dort Rang sechs.  Am zweiten Renntag gingen dann die Jüngsten Fahrer der Challange Klasse an den Start. Dem erst siebenjährigen Simon Meiler vom RC 50 konnte kein anderer BMXer das Wasser reichen. Er fuhr  souverän zum Sieg.  Bei den girls 11/12 wurde Anika Psyk  vierte und Fiona Weck fünfte.

Deutschland-Cup Gewinner Simon Meiler, Boys 8 under

Als nächstes stehen die Europameisterschaften auf dem Programm bei der aus Erlanger Sicht wahrscheinlich nur zwei Teilnehmerinnen an den Start gehen werden. Für Jenny Rosenmüller heißt es auf nach Sarrians Frankreich zur  BMX EM dort kämpfen Mitte Juli alle Challange- und Junior BMXer um den Europameister Titel.  Für Nadja Pries hingegen geht es am  10. August in Glasgow/GB um den begehrten Titel.  In Glasgow und in Berlin (Leichtathletik)  werden erstmals, ähnlich wie bei Olympia, alle Wettkämpfe der unterschiedlichen Disziplinen in der elite ausgetragen.