Erfolgreiche Meisterschaftswoche

Insgesamt 4 Medaillen holte der Ansbacher RSG-Nachwuchs bei den Bayerischen Meisterschaften in Weiden (Einzelzeitfahren) und Attenzell (Straße).

Bronzemedaille für Emily Schrag von der RSG Ansbach

Begonnen hatte die Meisterschaftswoche der Radsportler am 1. Mai in Weiden. Dabei war die jüngste Emily Schrag (RSG Ansbach) die unglücklichste, nachdem sie bei der Wende der 5,7-km-Strecke stürzte und gehandicapt als 6. in der U-13 weiblich finishte. Besser lief es bei den Ansbacher U-17 Fahrern. Daniel Schrag holte über 8,8 km in 12:49,34 Min. (41,2 km/h) Platz 4 und verfehlte nur um 2 Sekunden die Bronzemedaille. Lorenz Ortner erreichte mit 13:16,04 Min. Platz 7 der Meisterschaft.

 

 

 

 

 

 

 

 

In Attenzell am 6. Mai waren dann die Brenner-Brüder und auch Ricarda Bauernfeind mit am Start… und die Medaillenjagd begann: Erst holte Emily Schrag Rang 3 bei der U-13 nach 15 km über Berg und Tal, dann kam die schwere Strecke auch Mauro (U-15) und Marco Brenner (U-17) zugute und beide holten nach 30 bzw. 60 km souverän Platz 1 und die Goldmedaille nach Ansbach. Das gute RSG-Ergebnis rundete in der U-17 Daniel Schrag mit Platz 5 und Lorenz Ortner mit Rang 13 ab. Die 3. Goldmedaille holte sich dann Ricarda Bauernfeind trotz Abiturstress in der U-19 weiblich nach ebenfalls 60 km ab. Bei den Amateuren U-23 klassierte sich der Ansbacher Lukas Ortner, der in der Saison 2018 für das „Radteam Herrmann“ startet, noch auf Platz 4 und schloss damit das gute „Ansbacher Wochenende“ ab.

 

Bay. Meister in der U-17: Ansbacher Marco Brenner (Mitte)

 

Fotos: U.Schrag u. Schwager