Glatter Wechsel von der Straßen- zur Cross-Saison

Das Ende der Straßensaison ist kaum eingeläutet, da beginnt die Serie der Querfeldeinrennen in Deutschland. Auch die Crossfahrer der RSG-Ansbach waren gleich von Anfang an dabei und lieferten tolle Ergebnisse ab.
In Salzdetfurth/Niedersachsen fand der 1. Lauf zum Deutschland-Cup 2017/2018 statt und Marco Brenner (U-17) holte hier auf dem schmierigen Untergrund unangefochten nach 30 Minuten Höchstleistung Platz 1 nach Ansbach. Auch sein Bruder Mauro (U-15) überzeugte in seinem Rennen und wurde erst im Finish auf Rang 3 verwiesen. Damit holten die Ansbacher gleichzeitig die ersten Punkte in der Rangliste nach der im Januar die Startaufstellung bei der Deutschen Meisterschaft im Crossfahren erfolgen wird.
Einsatz 2 erfolgte in Baiersbronn/Baden-Württemberg und die Erfolgsserie von Marco Brenner hielt an. Ohne Probleme distanzierte er seine Konkurrenten und fuhr jubelnd als Sieger über die Ziellinie. Sein Bruder Mauro verbummelte in der U-15-Klasse zwar den Start, aber dann holte er Fahrer für Fahrer ein um am Ende als zweiter auf dem Podest zu stehen.

Foto (Ch. Brenner): Marco Brenner in der schlammigen Laufpassage in Salzdetfurth