Knaller-Saisonbeginn für die RSG-Sportler

Erfolgreich wie seit langem nicht mehr startete das RSG-Rennteam in die Saison 2018. Der Sachsenring bei Hohenstein-Ernstthal  und Schönaich bei Stuttgart waren am Osterwochenende die ersten Stationen für die Ansbacher. Überragend in Form war vor allem Marco Brenner in der U-17, der beide Rennen über 42 km und 54 km mit einer souveränen Alleinfahrt abschloss und so 2 Siege nach Ansbach holte.

Nach 27 km Alleinfahrt auf dem Weg zum Sieg: Marco Brenner in Schönaich

Ebenfalls hervorragend waren die Platzierungen für Mauro Brenner in der Schülerklasse U-15. Auf der anspruchsvollen Motorrad-Rennstrecke dem Sachsenring wurde Mauro Brenner nur vom Leipziger Luca Kasnya besiegt und auf Rang 2 verwiesen und in Schönaich rüstete er nach 3 schweren Bergrunden zu je 9 km in einer Spitzengruppe zum Endspurt und landete knapp geschlagen  auf den dritten Platz.

 

 

 

 

Solosieger auf dem Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal Marco Brenner (RSG Ansbach)

Die Plätze 16 und 17 in Schönaich für die weiteren RSG-Fahrer Daniel Schrag und Lorenz Ortner (beide U-17) rundeten das erfolgreiche Rennwochenende für die Ansbacher Nachwuchsradrennfahrer ab.

Fotos: Ch. Brenner u. B. Schwager