Letzter Test vor der Weltmeisterschaft gelungen

Hoogerheide/Niederlande. Am vergangenen Wochenende startete Marco Brenner (Mitglied der RSG Ansbach) mit der Deutschen Nationalmannschaft beim Weltcupfinale im Cyclocross in Hoogerheide/Niederlande als Vorbereitung für die Juniorenweltmeisterschaft am 2. Februar in Bogense in Dänemark. Da er wegen der Vorbereitung der Straßensaison 2019 viele der Weltcuprennen ausgelassen hatte, musste er aus den hinteren Startreihen starten, was ihn aber nicht hinderte sich kontinuierlich nach vorne vorzuarbeiten und am Ende als Jungjahrgang auf einem hervorragenden 10. Rang unter 60 Startern zu finishen. In der Gesamtweltcupwertung 2018/2019 bedeutet das Platz 29 und so ist der Ansbacher für die WM guten Mutes und hofft auf einen Platz unter den Topzwanzig.


Foto: Marco Brenner bei einer schwierigen Hangfahrt beim Weltcupfinale in Hoogerheide /NL