Mit zwei Bronzemedaillen von der Deutschen Bahnmeisterschaft zurück

Berlin. Erfolgreich zurück gekehrt ist Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach) von den Deutschen Bahnmeisterschaften in Berlin vom 31.7.-bis 4.8.2019.

Insgesamt fünfmal war die Ansbacherin am Start und unter den Bombenplatzierungen waren auch zwei Bronzemedaillen in der Mannschaftsverfolgung und dem Madison-Wettbewerb (Zweier Mannschaftsfahren nach 6-Tageart), wobei hier zu Platz 1 nur 1 Punkt fehlte und die Silbermedaillengewinner punktgleich nur durch den Endeinlauf das Duo Bauernfeind/Hechler (Ansbach/Oberhausen) hinter sich ließen.  Daneben belegte Bauernfeind im Punktefahren Rang 7, in der Einerverfolgung und dem Scratch-Rennen (10 km auf Endspurt) jeweils Platz 10. Eine lange Erholungsphase ist ihr nach der Deutschen Meisterschaft allerdings nicht vergönnt, da Sie schon diese Woche für Deutschland bei den Europameisterschaften in der U-23 Nachwuchsklasse in Alkmaar/Holland starten soll.

Ricarda Bauernfeind bei der DM im Madison-Wettbewerb
Nachlese zur Derny-Europameisterschaft 2019 in Italien (Rang 4)