Nächster Rundfahrtsieg für Marco Brenner

Nach den Siegen bei der „Kleinen Friedensfahrt“ in Gotha, den Weilburgtagen in Hessen und der Oststeiermark-Tour/Österreich erkämpfte sich der Ansbacher Marco Brenner auch  beim „Criterium Europeen des Jeunes“in Luxemburg den Gesamtsieg in der U-17-Jugend. Das 3-Etappenrennen war international gut besetzt und Marco startete hier gemeinsam mit dem Vereinskameraden Daniel Schrag in der Bayernauswahl. Gleich in der 1. Etappe über 76,5 km zeigte der Ansbacher seine gute Form und erreichte mit 2 Dänen das Ziel. Im Endspurt belegte Marco Rang zwei, nachdem er sich unterwegs bereits das Führungstrikot in der Bergwertung sicherte. Bei der zweiten Etappe, der Königsetappe konnte der Ansbacher seine Widersacher in den giftigen Steigungen abschütteln und siegte nach 62,3 km mit 19 Sekunden vor den Belgiern  Uutdebroeks und De Lie (1 Minute zurück). Im Verlauf des Rennens sicherte sich Marco vorzeitig das Bergtrikot und holte zusätzlich das Punktetrikot, sodass er mit dem gelben Führungstrikot drei Leadertrikots auf dem Podest repräsentierte. In der letzten Etappe konnte der Ansbacher alle seine Trikots verteidigen und rollte nach 72 km mit dem Hauptfeld ins Ziel. Hier konnte Daniel Schrag ( RSG Ansbach) mit Rang 18 seine beste Platzierung bei dieser Rundfahrt ersprinten.

Foto (privat): Auf der letzten Etappe im gelben Leadertrikot unterwegs: Marco Brenner (RSG Ansbach) in der Mitte