Platz 4 bei der Deutschen Omniumsmeisterschaft 2017

Bei der Deutschen Omniumsmeisterschaft (Bahn-Mehrkampf) 2017 in Frankfurt/Oder belegte Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach) am vergangenen Wochenende aus dem Trainingsaufbau heraus einen guten 4. Platz in der U-19 weiblich.

Beim ersten Rennen, dem Scratch (Rennen auf Endspurt) holte die Ansbacherin Rang 5 und hakte diese Teildisziplin zufrieden ab. Im folgenden Temporennen über 16 Runden mit je 1 Punkt für den Führenden jeder Runde misslang Ricarda der Start völlig und nach der Aufholjagd zur Spitze des Feldes war das Rennen zu Ende und der 13. Platz warf sie nach 2 Rennen in der Gesamtwertung weit zurück. Mit Wut im Bauch über sich selbst rehabilitierte sich die Ansbacherin mit Platz 3 im Ausscheidungsfahren und Platz 1 im abschließenden  Punktefahren. Im Endresultat langte das aber nur noch zum 4 Rang neben dem Podest.

Mauro Brenner im „Rennoutfit“

In Abwesenheit von Marco Brenner (RSG Ansbach), der mit dem Nationalkader U-17 auf Lehrgang weilte, vertrat sein Bruder Mauro die Ansbacher Farben bei der Bayer. Querfeldeinmeisterschaft in Rosenheim sehr gut. Am Ende des Rennens der Schülerklasse U-15 stand Mauro Brenner auf Platz 3 des Siegerpodestes.