Platz 5 bei der Deutschen Bergmeisterschaft für Ricarda Bauernfeind

Am vergangenen Wochenende war Ilsfeld-Auenstein der radsportliche Mittelpunkt von Deutschland. Während bei den Frauen die Deutsche Bergmeisterschaft mit Bundesliga-Wertung anstand, hatten die Junioren „nur“ ein Bundesligarennen in den Ilsfelder Weinbergen zu absolvieren. Bei den Frauen war Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach) über 81 km (10 Runden) mit am Start und durch ein hohes Tempo in den ersten Runden bildete sich in Runde 5 eine Spitzengruppe von 8 Sportlerinnen mit der Ansbacherin. In der letzten Runde gelang es Carolin Schiff (VC Vegesack) und Nadine Gill (Lulufive Team) an der letzten Steigung wegzuspringen, so dass die 6 verbliebenen Verfolger nur noch um Platz 3 und folgende kämpfen konnten. Ricarda Bauernfeind wurde hier Dritte und somit 5. der Deutschen Bergmeisterschaft 2019. Zudem verteidigte die Ansbacherin das Leadertrikot der besten Nachwuchsfahrerin der U-23 in der Bundesliga. Bei den Junioren U-19 über 105 km versetzte Marco Brenner (RSG Ansbach) nach 60 km das gesamte Feld und strebte unangefochten mit 2 Minuten Vorsprung alleine dem Ziel zu. Nach diesem Sieg vereint der Ansbacher weiter das Leadertrikot der Gesamtwertung, das Sprinter- und das Bergtrikot der U-19-Bundesliga auf sich. Vereinskamerad Maximilian Lenz gelang es, trotz eingeschränktem Training nach einer Sturzverletzung, mit Platz 43 noch BL-Punkte abzugreifen. Mauro Brenner (U-17) war derweil in Ravensburg am Start und holte dort Platz 3 auf dem Podest.

Foto: O. Lenz

Das Feld der U-19 in den Weinbergen bei Ilsfeld-Auenstein