Platz 6 bei der Bahnweltmeisterschaft

Freude und Enttäuschung liegen oft dicht beieinander. So strahlte Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach) nach dem 6. Rang bei der Bahnrad-Weltmeisterschaft in der Mannschaftsverfolgung in Aigle/Schweiz, zumal das Deutsche Team während des Wettbewerbs zweimal den bisherigen Deutschen Rekord verbesserte, um dann enttäuscht beim Madison-Wettbewerb (Mannschaftsrennen nach 6-Tage-Art)  zuschauen zu müssen, weil die Teamkameradin sich unwohl fühlte.

Das schmerzte um so sehr, als die Bundestrainerin wegen dem erhofften guten Abschneiden im Madison-Wettbewerb den Omnium-Auftritt (Bahnmehrkampf) der Ansbacherin absagte.

Bleibt für Ricarda die Hoffnung, bei der Europameisterschaft die diese Woche ab Dienstag ebenfalls in der Schweiz stattfindet, doch noch einen Podestplatz bei einer internationalen Meisterschaft einzufahren.