Rang zwei in der Radbundesliga erneut verteidigt

Am vergangenen Wochenende standen für Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach) zwei Bundesligarennen in Auenstein bei Heilbronn auf dem Programm. Beide Rennen waren schwere Rundstreckenrennen quer durch die Weinberge über 71 und 82 Kilometer. Durch den gemeinsamen Start mit der Frauenklasse wurden die Rennen zusätzlich erschwert, weil Ausreißversuche der Juniorinnen U-19 auch durch die Frauen zunichte gemacht wurden. In den Rennen waren zudem bei den Zieldurchfahrten Sprintwertungen eingebaut, die der Ansbacherin die Gelegenheit eröffneten ihr grünes Sprinttrikot in der BL-Serie zu verteidigen, was ihr auch bestens gelang.

Im Ergebnis der Rennen gelang es Ricarda Bauernfeind einen 3. und 4. Platz nach Ansbach zu holen, sodass sie in der Bundesliga-Gesamtwertung weiter ihren tollen 2. Rang halten konnte. Für das nächste Wochenende heißt es nun Daumendrücken, denn in Linden /Pfalz finden für den Nachwuchs  die Deutschen Meisterschaften im Zeitfahren und auf der Straße statt.

Foto (Schwager): Vor dem Start des ersten Rennens – in der Mitte die beiden Sprint-Trikotträger der Frauen und der Juniorinnen: Gudrun Stock (München) und Ricarda Bauernfeind (Ansbach – 5. Von links)