RSG-Nachwuchs weiter auf Erfolgsspur

Dautphe/Hessen sah beim Bundesligarennen der U-19 auch Marco Brenner am Start. Auf der schweren Rundstrecke dezimierte sich das Starterfeld von Runde zu Runde und in der letzten Runde griff Marco Brenner (RSG Ansbach)  an und nur noch Michel Heßmann (Rose Team NRW) konnte dem Ansbacher folgen. Im Zielsprint konnte der NRW`ler nichts zusetzen und so fuhr Marco Brenner als strahlender Sieger über den Zielstrich. Damit katapultierte sich der Ansbacher auf Platz 2 der Bundesliga-Gesamtwertung. Ebenfalls in Dautphe startete Ricarda Bauernfeind im BL-Rennen der Frauen und nach starker Leistung beendete sie das Rennen im Sprint des Hauptfeldes auf Rang 14. Am gleichen Tag startete Jürgen Braun (RSG) nach längerer Rennpause im Seniorenrennen in Dachau, wo er neben einer Geldprämie auf einen tollen 8. Platz finishte. Mauro Brenner (U-17) steuerte  beim Bundessichtungsrennen über 70 km in Erfurt noch einen 11. Platz bei.